Posts Tagged ‘notgeil’

Die Geister, die ich rief

Juli 18, 2009

Goethe hat’s immer gewusst nur der arme Josch hat’s nicht gesehen. Der ein oder andere von Euch wird den „Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang kennen und damit sicherlich auch das berühmte Zitat „Die ich rief, die Geister, / Werd’ ich nun nicht los.“ Allen, die damit rein gar nichts anfangen können, sei dieser Link ans Herz gelegt um die Wissenslücke zu stopfen.

Ihr werdet euch nun fragen, worin denn nun die Verbindung zwischen einem der größten deutschen Dichter und meiner Wenigkeit besteht. Die Antwort lautet: In meiner Pornotelenovela. Bevor das Geschrei jetzt losgeht und mir Blasphemie vorgeworfen wird, bitte ich Euch, den Absatz zumindest fertig zu lesen. Also: Vor knapp drei Monaten habe ich auf meinem Belletristik-Blog „Ueberbelichtet“ eine zusammenhängende Reihe von Geschichten über die Pornoindustrie ins Leben gerufen. Naiv wie ich nun mal bin, habe ich mich anfangs nur über die steigenden Klickzahlen gefreut. Aber schon nach wenigen Tagen wurde mir die Sache suspekt und mir fiel auf, dass viele Leute über sehr merkwürdige Googlesuchanfragen auf meinen Blog aufmerksam wurden. In einem Artikel habe ich mich damals noch darüber lustig gemacht, aber nun habe ich schon seit vielen Wochen keine neue Episode der Pornotelenovela mehr veröffentlicht und trotzdem sind die Suchanfragen skurriler denn je. Da sind „Schlüpfersex-Bilder“, „Schlüpfer Geschichten“ und „Porn Casting“ noch die harmlosesten Beispiele. Richtig Angst gemacht hat mir folgende Anfrage: „ich ein junge im alter von 16 – 17 jahren wurde nackt ausgezogen von den mächen ich musste nackt sein und bleiben bei den mädchen sogar meinen penis durfte ich nicht zudecken“.
Tja, die Geister, die ich rief eben. Bei Goethe waren es nur wandelnde Zauberbesen, die alles blitze blank geputzt haben. Ich hingegen muss mich mit verirrten Notgeilen rumschlagen. Was da wohl besser ist?

Advertisements