Die Nische auf dem rechten Flügel

Februar 21, 2009

Auf Anraten eines guten Freundes hatte ich mich just daran gesetzt, den „About-Text“ für unterbelichtet zu schreiben. Er meinte, es sei wichtig, dem Leser zu verraten, wer für den Blog verantwortlich ist. Das ist einfach, das kriege ich hin. Die Sache mit dem Namen war schnell gelöst. Aljoscha Grabowski. Den Wohnort, Hanau, wusste ich auch, dann kam ich aber ins Stocken. Ich wollte was über mein Studium erzählen. Dass ich Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt studiere und das erste Semester grad abgeschlossen habe. Aber irgendwas störte mich daran.

Ich verfasse hier mit dem größten Vergnügen Blogeinträge, liebe es, mir die wildesten Geschichten auszudenken und kreativ zu sein. Ich will Texte malen und sie nicht konstruieren. Ich will Gefühle rüber bringen, die Vorstellungskraft anregen, aber auch mal Kritik üben und meine Meinung äußern. Mal ironisch, mal witzig,mal traurig; ich will die Leute schließlich auch im Herzen treffen.

Aber Moment, das hat doch nichts mit Journalismus zu tun, oder? Ist Journalismus nicht grade so stolz darauf, objektiv zu sein? Betet Journalismus nicht meist stock-nüchtern Fakten runter, frei von Meinung und Subjektivität? Der Leser soll sich das Bild selbst machen.
Anscheinend bin ich im falschen Studiengang. Aber wenn ich kein richtiger Journalist bin, was bin ich dann?

Diese Tabelle hat mich gerettet.

Cool, ich bin wohl doch ein (literarischer) Journalist. Zwar einer von ganz rechts außen, aber immerhin kann ich weiter studieren. Die Definition von Journalismus ist also so weit gefasst, dass auch noch Platz für mich ist. Orientierung geben, in einer Welt, die immer komplexer zu werden scheint, informieren, unterhalten, kritisieren. Die Nische ist groß genug für mich, die nehme ich. Ich muss mir einfach nur meinen eigenen Weg suchen. Auch wenn er wohl am Mainstream vorbei führt.

Advertisements

2 Antworten to “Die Nische auf dem rechten Flügel”

  1. JUICEDaniel Says:

    Gut, dass er am Mainstream vorbei führt – davon gibt es schon mehr als genug! Exoten braucht das Land. Exoten, die die Leute auch im Herz treffen. Weiter so! 🙂

  2. JUICEDaniel Says:

    Ach ja: Den About-Text darfst du gerne hier einfügen: https://unterbelichtet.wordpress.com/about/ (in Kurzfassung?)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: